25.04.2019 – Polizeiberichte

Nürtingen: Brand in altem Fachwerkhaus

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am Mittwochnachmittag zu einem Kellerbrand in einem alten Fachwerkhaus in der Hauptstraße im Stadtteil Raidwangen gekommen. Kurz nach 15 Uhr bemerkten Spaziergänger und Anwohner starken Rauch aus dem Gebäude dringen und verständigten sofort die Feuerwehr. Als diese eintraf, schlugen bereits Flammen aus der Decke eines Holzlagerraums im Keller auf die darüber liegende Terrasse. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnteein Übergreifen der Flammen auf die Wohnräume im Erdgeschoss verhindert werden. Sie wurden lediglich durch die Hitze und Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 40.000 Euro. Zur Brandbekämpfung war die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und 58 Einsatzkräften ausgerückt. Der Rettungsdienst kam mit fünf Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Während der Brandbekämpfung musste die Hauptstraße voll gesperrt werden. Spezialisten der Spurensicherung werden im Laufe des Donnerstags mit der Ermittlung der Brandursache beginnen.

Kirchheim: Widerstand geleistet

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen einen 34 Jahre alten Mann, der am Donnerstagmorgen an einer Rastanlage Mitarbeiter und Kunden belästigt und bedroht, sowie einen Automaten beschädigt hat. Als die alarmierten Polizeibeamten kurz vor sechs Uhr eintrafen, richteten sich die Drohungen des alkoholisierten Mannes gegen sie. Schließlich musste er in Gewahrsam genommen werden. Dagegen leistete der 34-Jährige erheblichen Widerstand und schlug nach den Polizeibeamten. Ein Polizist wurde leicht verletzt. Der psychisch auffällige Mann wurde in eine Fachklinik gebracht.

Hochdorf: Anhänger verloren und Unfall verursacht

Ein 66-jähriger Mercedes-Fahrer hat am Donnerstagmorgen seinen Anhänger offenbar nicht richtig am Fahrzeug befestigt und dadurch einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann fuhr mit dem Gespann gegen 8.50 Uhr auf der Kirchheimer Straße von Notzingen kommend in Richtung Hochdorf. Kurz vor einer leichten Linkskurve löste sich der Anhänger vom Zugfahrzeug und krachte im Gegenverkehr in den Citroen eines 41-Jährigen. Allein am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 8 000 Euro. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Der Schaden am Anhänger steht noch nicht fest.

Filderstadt: Verletzter bei Auffahrunfall

Leichte Verletzungen hat sich eine Beifahrerin bei einem Auffahrunfall am Mittwochnachmittag in Bernhausen zugezogen. Ein 29-Jähriger war um 17.15 Uhr auf der Plieninger Straße unterwegs. Vermutlich aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit fuhr er auf den verkehrsbedingt stehenden VW Passat eines 53 Jahre alten Mannes auf. Dessen 48-Jährige Beifahrerin verletzte sich bei dem Aufprall und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 12 000 Euro.

Owen: Gefährlich abgebogen und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Kirchheim sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, in der Kirchheimer Straße ereignet hat. Eine 64-Jährige war auf der Ortsdurchfahrt mit ihrem Smart in Richtung Lenningen unterwegs, als ein entgegenkommender, weißer Lieferwagen mit Anhänger unmittelbar vor ihr nach links in die Beurener Straße abbog. Die Smart-Lenkerin musste bremsen und ausweichen, um eine Kollision mit dem Abbieger zu verhindern. Beim Ausweichmanöver fuhr sie über einen Bordstein wodurch sie leicht verletzt und ihr Fahrzeug beschädigt wurde. Der Unfallverursacher fuhr in Richtung Beuren weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zeugen, die Angaben zum weißen Lieferwagen, machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07021/501-0 zu melden.

Frickenhausen: Fahrer und Sozia bei Unfall leicht verletzt

Ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer und seine 17 Jahre alte Sozia sind am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der junge Fahrer war gegen 20 Uhr auf der Beurener Straße in Linsenhofen in Richtung Beuren unterwegs. Da ein vorausfahrender, 21-jähriger Hyundai-Lenker offenbar den linken Blinker gesetzt hatte, wollte der 16-Jährige rechts an dem Wagen vorbeifahren. Der Pkw bog jedoch nach rechts ab und kollidierte mit dem Zweirad. Der Jugendliche und seine Mitfahrerin stürzten daraufhin auf den Asphalt. Eine medizinische Versorgung der Verletzten an der Unfallstelle war nicht erforderlich. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 8 000 Euro.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner