17.06.2020 – Polizeiberichte

Filderstadt: Radfahrer zu Fall gebracht (Zeugenaufruf)

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung in Bonlanden ereignet hat, hat sich ein 54 Jahre alter Radfahrer leichte Verletzungen zugezogen. Der Mann war auf seinem Pedelec kurz vor acht Uhr auf der Metzinger Straße unterwegs und beabsichtigte, nach links in die Hohe Straße abzubiegen. Dabei wurde ihm von einer 47-jährigen Lenkerin eines Fiat Panda die Vorfahrt genommen, die ihrerseits von der Hohe Straße in die Metzinger Straße einbiegen wollte. Der Radler wurde von der Front des Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Ein Rettungswagen brachte ihn im Anschluss zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf etwa 2.200 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter Telefon 0711/3990-420 bei der Verkehrspolizei Esslingen zu melden.

Neuhausen: Nach Raubüberfall gestellt

Nach einem versuchten Tankstellenüberfall konnte am Dienstagmittag in Neuhausen ein dringend tatverdächtiger Mann vorläufig festgenommen werden. Der 22-Jährige befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Der Mann hielt sich gegen 12.45 Uhr in der Tankstelle in der Schönbuchstraße zunächst so lange auf, bis er mit einer Angestellten alleine im Verkaufsraum war. Anschließend zeigte er der Kassiererin ein mitgeführtes Messer und forderte sie auf, ihm Geld auszuhändigen. Die Frau weigerte sich jedoch und rief nach ihrem Chef, der sich im Nebenraum befand. Der Räuber nahm daraufhin eine Schachtel Zigaretten an sich und flüchtete in Richtung Ortsmitte. Der Tankstellenbesitzer verfolgte mit zwei Passanten den Flüchtenden und konnte ihn bei einem nahegelegenen Einkaufsmarkt einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss von den Beamten vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der Festgenommene im Laufe des Mittwochs beim Amtsgericht Esslingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der polizeibekannte, 22-jährige Eritreer wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Hochdorf: Unfall vor dem Rathaus

Leichte Verletzungen hat eine Pkw-Lenkerin bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag erlitten. Kurz nach 14.30 Uhr befuhr die 62-Jährige mit einem Seat Ibiza die Kirchheimer Straße. In einer Linkskurve kam die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den dortigen Grünstreifen, kollidierte mit einer Fahnenstange und prallte gegen die Mauer und das Geländer am Eingangsbereich des Rathauses. Der Pkw blieb mit einem erheblichen Schaden in Höhe von zirka 6.000 Euro auf dem Gehweg stehen. Da bei der Fahrerin eine leichte Alkoholfahne festgestellt worden war und sie möglicherweise unter Medikamenteneinfluss stand, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Auto wurde abgeschleppt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner