31.05.2022 – Polizeiberichte

Baltmannsweiler: 34-Jähriger nach Raubüberfall in Haft

Nach dem Raub auf eine 42-jährige Frau am 14.01.2022 in einer Bankfiliale in Baltmannsweiler ist es der Staatsanwaltschaft Stuttgart und der Kriminalpolizeidirektion Esslingen durch umfangreiche Ermittlungen gelungen, einen Tatverdächtigen zu identifizieren. Der 34-Jährige befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Wie bereits berichtet, war die Frau am Abend des 14.01.2022 im Vorraum einer Bankfiliale, um Geld abzuheben. Dabei wurde sie unvermittelt von einer maskierten männlichen Person angegriffen und unter Drohung weiterer Gewalt dazu gezwungen, von ihrem Konto Bargeld anzuheben und dieses an den Täter auszuhändigen. Eine sofort nach der Tat eingeleitete Fahndung nach dem zu Fuß flüchtenden Täter verlief zunächst ergebnislos. Intensive Ermittlungen führten nun auf die Spur des 34-Jährigen, dem der schwere Raub zur Last gelegt wird. Der polizeibekannte deutsche Staatsangehörige, der zum Zeitpunkt des Ermittlungserfolgs eine Ersatzfreiheitsstrafe in anderer Sache in einem Justizvollzugskrankenhaus verbüßte, wurde am 20. Mai 2022 einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den zuvor erlassenen Haftbefehl in Vollzug. Der Beschuldigte wurde anschließend wieder in das Justizvollzugskrankenhaus eingeliefert.

Esslingen: Fahrradunfall auf Gehweg

Eine Radfahrerin und ein Radfahrer haben sich bei einer Kollision am Dienstagmorgen in der Schenkenbergstraße leicht verletzt. Der 44-jährige Mann und die 38 Jahre alte Frau fuhren gegen acht Uhr mit ihren Fahrrädern auf dem Gehweg in der Schenkenbergstraße und stießen, als sie sich begegneten, zusammen. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung ins Krankenhaus.

Denkendorf: Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat sich ein Zehnjähriger bei einem Verkehrsunfall am Montagabend zugezogen. Kurz nach 18 Uhr war der Junge mit seinem Fahrrad auf der Verlängerung des Max-Ackermann-Wegs in Richtung Willi-Baumeister-Straße unterwegs. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich übersah er den von rechts kommenden Mercedes eines 18-Jährigen und prallte gegen die linke Seite des Wagens. Der Rettungsdienst brachte den Zehnjährigen zur weiteren Behandlung in eine Notfallpraxis. Der Sachschaden wird auf etwa 7.000 Euro beziffert.

Wendlingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Offenbar aufgrund einer medizinischen Ursache hat ein Lkw-Fahrer am Montagvormittag auf der B313 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Kurz nach zehn Uhr war der 63-Jährige mit seinem LKW auf der rechten Spur der Bundesstraße in Richtung Nürtingen unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam und an der Schutzplanke entlangstreifte. Der 63-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme musste der Verkehr bis etwa 11.15 Uhr über die rechte Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Nürtingen: Radfahrer bei Unfall verletzt

Ein Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Neuffener Straße nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt worden. Ein 61-Jähriger war mit seinem Skoda gegen 16.30 Uhr auf der Neuffener Straße in Richtung Frickenhausen unterwegs. Kurz nach der Olgastraße wollte er nach links auf einen Hof abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem ortseinwärts fahrenden, 61 Jahre alten Radfahrer. Dieser stürzte in der Folge zu Boden. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Weilheim: In Schlangenlinien unterwegs (Zeugenaufruf)

Durch erhebliche Fahrfehler ist am Montagabend der Fahrer eines dunkelgrauen VW Passat auf der L1200 aufgefallen. Gegen 21.40 Uhr soll der 42-Jährige auf der Landesstraße von Neidlingen kommend in Richtung Weilheim zunächst in starken Schlangenlinien und zeitweise mit deutlich verlangsamter Geschwindigkeit gefahren sein. Dabei soll er auch auf die Gegenfahrbahn geraten sein, sodass mehrere entgegenkommende Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten. Innerorts soll er seine Fahrt zum Teil auf dem Gehweg fortgesetzt haben und auch beinahe mehrere geparkte Pkw gestreift haben. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kirchheimer Straße hielt er an und wurde von einer zwischenzeitlich verständigten Streifenwagenbesatzung kontrolliert. Da sich Anhaltspunkte ergaben, dass der Mann Alkohol konsumiert hatte, musste er eine Blutprobe abgeben. Das Polizeirevier Kirchheim sucht Zeugen, die das Fahrzeug beobachtet haben oder durch das Fahrverhalten gefährdet wurden. Tel.: 07021/501-0.

Nürtingen: Von Pkw angefahren

Nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt hat sich ein 27 Jahre alter Mann, der am Montagabend auf einem Feldweg in Verlängerung des Bergäckerweg von einem Pkw angefahren worden ist. Die Fahrerin eines VW bog kurz vor 21 Uhr mit ihrem Fahrzeug von der Straße Lohwiesen nach rechts in Richtung Bergäckerweg ab. Hierbei übersah sie den 27-Jährigen, der kurz nach der Einmündung neben seinem Pedelec am Fahrbahnrand saß und ein Getränk zu sich nahm. Das Pedelec wurde vom Fahrzeug erfasst und auf den 27-Jährigen aufgeschoben. Zur weiteren Behandlung musste dieser vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad und am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Plochingen: Mit Pedelec gestürzt

Leicht verletzt hat sich ein Pedelec-Fahrer, der am Montagabend auf der L1150 zwischen Oberesslingen und Baltmannsweiler unterwegs war. Gegen 20 Uhr stürzte der 33-Jährige aufgrund eines Fahrfehlers. Zur weiteren Behandlung musste er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner