02.11.2022 – Polizeiberichte

Esslingen: Container aufgebrochen

Ein Unbekannter hat sich in der Zeit zwischen Montag, 15.30 Uhr, und Dienstag, 13 Uhr, in der Eberspächerstraße in Oberesslingen an einem Container zu schaffen gemacht. Der Täter gelangte zunächst über ein Tor auf den dortigen Lagerplatz und brach anschließend den darauf befindlichen Container auf. Daraus entwendete er eine Steinsäge der Marke Steinadler und ein Stromaggregat. Der entstandene Sachschaden und der Wert des Diebesguts können noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt.

Kirchheim: In Wohnhaus eingebrochen

In die Wohnung im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses in der Freiwaldaustraße ist von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen worden. Zwischen 18 Uhr und 7.30 Uhr stieg der Einbrecher auf den zu der Wohnung gehörenden Balkon und gelangte anschließend gewaltsam über die dortige Türe ins Innere. Dort suchte er nach Stehlenswertem und stieß dabei unter anderem auf Schmuck und ein Tablet, die er mitgehen ließ. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Großbettlingen: Einbruch in Firmengebäude

In das Bürogebäude einer Firma in der Lessingstraße ist zwischen Montag, 23.15 Uhr, und Mittwoch, sieben Uhr, eingebrochen worden. Über ein Fenster im Erdgeschoss gelangten die Unbekannten ins Innere des Gebäudes. Dort brachen sie mehreren Türen auf, durchsuchten die Büros und entwendeten nach ersten Erkenntnissen zwei Kassen mit Bargeld. Der Polizeiposten Nürtingen-Roßdorf hat mit der Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen: In Einkaufsmarkt eingebrochen

Unbekannte sind zwischen Montag, 19.30 Uhr, und Mittwoch, sechs Uhr, in einen Einkaufsmarkt in der Sulzgrieser Straße eingebrochen. Die Einbrecher beschädigten eine Eingangstür und verschafften sich so Zutritt zum Markt. Dort entwendeten sie Spirituosen und Tabakwaren im Wert von mehreren hundert Euro. Der Polizeiposten Oberesslingen ermittelt.

Ostfildern: Fehlalarm an Schule

Ein Fehlalarm an einem Schulzentrum in Nellingen hat am Mittwochmittag zu einem vorübergehenden Polizeieinsatz geführt. Gegen 12 Uhr war der Alarm bei Wartungsarbeiten ausgelöst worden, worauf mehrere Streifenwagenbesatzungen vorsorglich zur Schule ausrückten. Diese wurde mit negativem Ergebnis durchsucht. Sowohl die Arbeiter als auch vereinzelte Schüler und Lehrer von Nachhilfegruppen konnten anschließend wieder in das Gebäude zurückkehren.

Neuhausen: Einbrecher unterwegs

In ein Wohnhaus im Birkenweg ist von Montag, 16 Uhr, auf Dienstag, 16.15 Uhr, eingebrochen worden. Über ein Fenster verschaffte sich der Einbrecher Zutritt zum Inneren des Gebäudes. Dort suchte er nach Stehlenswertem. Mit Schmuck und einer Kamera entkam er anschließend ungesehen. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Filderstadt hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Neuhausen: Auseinandersetzung auf Schulgelände

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen soll es am Dienstagabend auf einem Schulgelände in der Klosterstraße gekommen sein. Gegen 19.40 Uhr war es dort offenbar infolge vorausgegangener Streitigkeiten zu einem Gerangel zwischen einem Zwölfjährigen und einem 14-Jährigen gekommen, die sich beide mit mehreren Begleitern auf dem Schulgelände aufhielten. Im Zuge der Auseinandersetzung sollen der 14-Jährige und ein 16-Jähriger, der diesem zu Hilfe eilen wollte, zudem von mehreren Unbekannten geschlagen und getreten worden sein. Die beiden Jugendlichen erlitten leichte Verletzungen. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung nach den zwischenzeitlich geflüchteten Tatverdächtigen kontrollierten die Einsatzkräfte neben dem Zwölfjährigen vier weitere Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren, die mutmaßlich ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Sie wurden ihren Eltern überstellt. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Großbettlingen: Nach Einbruch in Wertstoffhof festgenommen

Nach einem Einbruch in einen Wertstoffhof in der Straße Obere Bruckenwiesen sind am Dienstagnachmittag drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen worden. Kurz nach 17.30 Uhr hatte ein aufmerksamer Zeuge drei Männer auf dem Gelände des Wertstoffhofs bemerkt und den Notruf gewählt. Eine Streifenwagenbesatzung entdeckte die Tatverdächtigen in der Folge auf einem nahegelegenen Feldweg. Die drei Männer im Alter von 25, 28 und 41 Jahren wurden vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier gebracht. Wie sich vor Ort herausstellte, hatte sich das Trio zuvor gewaltsam über das Eingangstor Zutritt zum Gelände verschafft und Elektroschrott offenbar zum Abtransport bereitgelegt. Die drei Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet nun eine entsprechende Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft. Das Polizeirevier Nürtingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Nürtingen: Tauben gestohlen

Auf die Tauben eines Züchters hatte es ein unbekannter Dieb in den vergangenen Tagen im Bereich der Neuffener Straße abgesehen. Zwischen Montag, 21.30 Uhr, und Dienstag, zwölf Uhr, drang er unbefugt in das am Ortsausgang von Nürtingen in Richtung Frickenhausen gelegene Grundstück und in den Taubenschlag ein und entwendete aus den Käfigen 15 Tauben. Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt.

Leinfelden-Echterdingen: In Firma eingebrochen

In eine Wäscherei in der Echterdinger Nikolaus-Otto-Straße ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. In der Zeit von Montag, 16.30 Uhr, bis Mittwoch, 5.20 Uhr, gelangte ein bislang unbekannter Täter über eine eingeschlagene Scheibe in das Gebäude. Beim Durchwühlen eines Büroraums erbeutete er Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim: Einbrecher unterwegs

Mehrere bislang unbekannte Täter sind in der Nacht zum Dienstag in drei Gaststätten in Kirchheim eingebrochen. An einem Lokal in der Wollmarktstraße schlugen die Unbekannten mit einem Stein eine Fensterscheibe ein und stiegen durch diese ins Innere. Bei einem Restaurant in der Dettinger Straße gelangten die Einbrecher über den Hintereingang in das Gebäude. In der Hahnweidstraße öffneten die Täter gewaltsam eine Terrassentür, um in eine Pizzeria einzudringen. An allen drei Tatorten wurden die Räumlichkeiten durchwühlt. Ersten Erkenntnissen nach erbeuteten die Einbrecher mehrere Smartphones, Bargeld sowie eine Magnumflasche Champagner und einen Laptop. Der Wert des Diebesguts steht noch nicht fest. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zusammen mit Spezialisten der Kriminaltechnik hat das Polizeirevier Kirchheim die Ermittlungen aufgenommen und überprüft, ob ein möglicher Tatzusammenhang besteht.

Ostfildern: Gartenhütten aufgebrochen

Mindestens drei Gartenhütten sind in der Nacht zum Dienstag im Gewann Weiler Berg bei Ruit aufgebrochen worden. In der Zeit von 19 Uhr bis 9.30 Uhr wurden an den Häuschen Fensterläden beschädigt und im Anschluss die Scheiben eingeworfen. Auf einem vierten Grundstück beschädigte der bislang unbekannte Täter eine weitere Gartenhütte. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Höhe des angerichteten Sachschadens steht noch nicht fest. Der Polizeiposten Ostfildern hat die Ermittlungen übernommen.

Esslingen: Bei Auseinandersetzung verletzt

Am frühen Dienstagmorgen ist ein Jugendlicher bei einer Auseinandersetzung in Zell leicht verletzt worden. Der Polizei war kurz vor fünf Uhr eine Bedrohung mitgeteilt worden. Im Bereich eines Einkaufszentrums in der Alleenstraße konnten mehrere Jugendliche beziehungsweise Heranwachsende angetroffen werden. Ersten Ermittlungen nach soll ein Beteiligter einen Kontrahenten mit einem Messer bedroht haben. Im Anschluss seien mehrere Beteiligte davongerannt. Die Tatverdächtigen konnten am nahegelegenen Bahnhof angetroffen und kontrolliert werden. Da ein 17-Jähriger eine Kopfverletzung erlitten hatte, wurde er mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der junge Mann gab an, mit einer Flasche traktiert worden zu sein. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen zum Tathergang sowie den Beteiligten aufgenommen und ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Esslingen: Zeugen zu Unfall gesucht

Die Verkehrspolizei Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-420 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Montagnachmittag eine Frau in der Pliensauvorstadt leicht verletzt worden ist. Ein 53-Jähriger befuhr mit einem Opel Combo gegen 14.40 Uhr die Brückenstraße in Richtung Zollberg. An der Einmündung Hohenheimer Straße kam es zur Kollision mit dem von rechts kommenden Dacia Sandor einer 42 Jahre alten Frau. Die Dacia-Lenkerin zog sich leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Da beide Beteiligten angaben, bei Grün über die Ampel gefahren zu sein, werden dringend Zeugen zu dem Unfall gesucht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner