03.11.2022 – Polizeiberichte

Köngen: Gegen Leitplanken geprallt

Rund 7.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der B313 entstanden. Ein 46-Jähriger befuhr gegen 21.15 Uhr mit seinem Mercedes GLC die Bundesstraße in Fahrtrichtung Nürtingen. Kurz vor der Anschlussstelle zur A8 streifte er aus bislang unbekannter Ursache mit dem Wagen die Leitplanken auf der rechten Fahrbahnseite und kam anschließend im Grünstreifen der Überleitung in Richtung München zum Stehen. Aufgrund gesundheitlicher Probleme wurde der 46-Jährige nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes wurde von Angehörigen des Mannes von der Unfallstelle entfernt.

Leinfelden-Echterdingen: Vorfahrt nicht beachtet

Nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend an der Einmündung Humboldt-/ Hauptstraße erlitten. Eine 25-Jährige war gegen 19 Uhr mit ihrem Mercedes CLA auf der Humboldtstraße in Richtung Hauptstraße unterwegs. Als sie anschließend in den Einmündungsbereich einfuhr, musste ein von links kommender Leichtkraftradlenker stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der 17-Jährige stürzte in der Folge samt Motorrad zu Boden und schlitterte gegen den Pkw der 25-Jährigen. Der Rettungsdienst brachte den Zweiradlenker nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus. Bekannte kümmerten sich um seine Yamaha. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Kirchheim: Brand von Heuballen

Brennende Heuballen haben am Mittwochnachmittag zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei in der Schönbergstraße geführt. Eine Spaziergängerin entdeckte das Feuer gegen 16.20 Uhr und verständigte die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr, die daraufhin mit einem Fahrzeug und sechs Feuerwehrleuten anrückte, löschte die Flammen. Offenbar hatten Kinder den Brand beim Spielen mit einem Feuerzeug entfacht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Kirchheim: Hochwertige Pedelecs gestohlen (Zeugenaufruf)

Vier Pedelecs im Gesamtwert von über 10.000 Euro sind in den vergangenen Tagen aus zwei Schuppen in der Naberner Hörnlestraße gestohlen worden. In der Zeit von Dienstag, elf Uhr, bis Mittwoch, 7.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in die Schuppen ein und nahmen zwei schwarze Crossbikes der Marke Cube, ein schwarzes Fahrzeug der Marke Centurion sowie ein weißes Pedelec des Herstellers Bulls Copperhead mit. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07021/501-0 um sachdienliche Hinweise.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner