04.10.2022 – Polizeiberichte

Filderstadt: Kind mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Ein Kind musste nach einem Reitunfall am Montagnachmittag in Sielmingen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Neunjährige stürzte gegen 14 Uhr auf einem Pferdehof in der Reutlinger Straße von einem Pferd und verletzte sich hierbei. Vor dem Transport mit dem Rettungshubschrauber wurde das Mädchen notärztlich erstversorgt.

Leinfelden-Echterdingen: Pkw aufgebrochen

Ein Unbekannter hat im Laufe des Wochenendes ein im Bereich Stuttgarter-/ Möhringer Straße abgestelltes Baustellenfahrzeug aufgebrochen. Zwischen Samstag, 18 Uhr, und Montag, 16.15 Uhr, hebelte der Täter ein Fenster des Pritschenwagens auf und entwendete zwei auf der Rückbank liegende Trennschleifer sowie Akkus. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim/Nürtingen: Verkehrskontrollen anlässlich einer Tuningveranstaltung

Anlässlich einer Tuningveranstaltung auf dem Verkehrsübungsplatz Kirchheim haben Spezialisten der Verkehrspolizei sowie Beamte der Polizeireviere Albstadt, Esslingen und Kirchheim am Sonntag zwischen neun und 15 Uhr bei Kontrollen zahlreiche Fahrzeuge beanstandet. An den eingerichteten Kontrollstellen auf den Zufahrtswegen in Nürtingen und Kirchheim wurden insgesamt rund 80 Fahrzeuge gezielt auf technische Veränderungen und Mängel überprüft. 15 der Fahrzeuge waren derart technisch verändert worden, dass zum Beispiel infolge des Geräusch- und Abgasverhaltens, nicht zulässiger Rad-/Reifenkombinationen oder unzulässigen Veränderungen an der Bremsanlage ihre Betriebserlaubnis erloschen war. Zwei der Pkw wurden einem Gutachter zugeführt. In sieben Fällen wurde den Fahrzeuglenkern ein sogenannter Mängelbericht zur sofortigen Beseitigung des festgestellten Defizits ausgestellt. Zudem wurde im Rahmen einer der Kontrollen festgestellt, dass der 23 Jahre alte Lenker eines VW Golf unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Nachdem ein entsprechender Vortest positiv verlaufen war, musste der junge Mann eine Blutprobe abgeben. Außerdem musste der Schweizer eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro hinterlegen. Ein weiterer 23-Jähriger war ohne gültige Fahrerlaubnis mit seinem Audi unterwegs. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Sämtliche festgestellten Verstöße werden entsprechend zur Anzeige gebracht.

Notzingen: Einbrecher unterwegs

In ein Wohnhaus im Hofackerweg ist zwischen Freitag, 17 Uhr, und Dienstag, 9.30 Uhr, eingebrochen worden. Über ein Fenster verschaffte sich der Unbekannte gewaltsam Zutritt zum Inneren des Hauses. Dort durchsuchte er Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem. Über ein mögliches Diebesgut liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Der Polizeiposten Wernau hat zusammen mit Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen: Fußgänger nach Verkehrsunfall verstorben

Ein 62 Jahre alter Fußgänger ist nach einem Verkehrsunfall am Montagabend auf dem Bahnhofsplatz verstorben. Den ersten verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge querte der Mann gegen 20.50 Uhr im Bereich eines Bussteigs offenbar bei Rot zeigender Ampel eine Fußgängerfurt aus Richtung der Bahngleise kommend. Dabei prallte der Fußgänger gegen die Seite des von links kommenden Busses eines 50-Jährigen. Der 62-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und geriet teilweise unter das Fahrzeug. Mit schweren Verletzungen wurde er nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er später verstarb. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen dauern an.

Esslingen: Mann aus Kanal gerettet

Ein 33 Jahre alter Mann konnte am Montagabend von der Feuerwehr aus dem Hammerkanal gerettet werden. Kurz vor 19 Uhr entdeckte ein Zeuge den im Bereich der Deffnerstraße im Wasser stehenden Mann und verständigte die Einsatzkräfte. Der alarmierten Feuerwehr gelang es, den Mann, der sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, aus dem Wasser zu bringen. Der leicht unterkühlte 33-Jährige wurde anschließend von einer Rettungswagenbesatzung ins Krankenhaus transportiert und anschließend in eine Fachklinik gebracht.

Bempflingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Glücklicherweise unverletzt geblieben ist eine 23-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag auf der K1259. Die Frau befuhr gegen 11.45 Uhr mit ihrem Nissan Micra die Straße in Richtung Kleinbettlingen und kam dabei mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge kippe der Pkw nach links um. Mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro musste der Nissan abgeschleppt werden.

Ostfildern: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Ruit

Ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten hat sich am Montagnachmittag in Ruit ereignet. Gegen 14.30 Uhr bog eine 37 Jahre alte Frau mit einem Renault von der Kronenstraße nach links in die Stuttgarter Straße ab, worauf es zur Kollision mit dem aus dieser Richtung kommenden Ford einer 35-Jährigen kam. Hierbei zogen sich beide Frauen nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Blechschaden an den nicht mehr fahrtauglichen Pkw dürfte sich auf etwa 18.000 Euro belaufen.

Denkendorf: Einbrecher unterwegs

Ein Wohnhaus im Narzissenweg ist in der Nacht zum Montag zum Ziel eines Kriminellen geworden. In der Zeit zwischen Mitternacht und drei Uhr hebelte ein noch unbekannter Einbrecher die Terrassentür des Gebäudes auf. Ein Bewohner, der auf den Lärm aufmerksam geworden war und nach dem Rechten sah, stieß anschließend auf die gewaltsam geöffnete Tür. Offenbar wurde jedoch nichts entwendet. Das Polizeirevier Filderstadt ermittelt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner