26.09.2022 – Polizeiberichte

Esslingen: Verletzter nach Auseinandersetzung

Noch unklar sind die Hintergründe sowie der Hergang einer körperlichen Auseinandersetzung, die am frühen Montagmorgen in der Bahnhofstraße stattgefunden hat. Ersten Ermittlungen zufolge geriet eine Gruppe von etwa sechs Personen gegen drei Uhr vor einem Imbiss aus unbekannten Gründen in einen Streit, welcher letztlich in Handgreiflichkeiten mündete. Dabei soll ein 40-Jähriger mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden sein. Die Beteiligten standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Der 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen und konnte durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Das Polizeirevier Esslingen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Echterdingen: In Wohnhaus eingebrochen

Am Sonntagmittag sind Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße Am Ziegelrain eingebrochen. Ersten Ermittlungen zufolge brachen die Täter in der Zeit zwischen zwölf Uhr bis 13 Uhr eine Terrassentür auf und verschafften sich so Zugang ins Innere eines Reihenhauses. Dort durchwühlten sie auf mehreren Etagen Schränke und Schubladen und entwendeten Schmuck sowie andere Wertgegenstände. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen: Renitenter Gast in Gewahrsam

In der Bahnhofstraße hat der Besucher einer Gaststätte am späten Sonntagabend für Aufsehen gesorgt. Nachdem der alkoholisierte 25-Jährige gegen 23.30 Uhr andere Besucher des Gasthauses anpöbelte und bedrängte, wurde ihm von der Betreiberin ein Hausverbot erteilt. Da der Mann die Räumlichkeiten dennoch nicht verlassen wollte, verständigte die Wirtin die Polizei. Auch gegenüber den Beamten, die dem ungebetenen Gast einen Platzverweis erteilten, verhielt sich der Mann aufbrausend und aggressiv. Widerwillig verließ er zunächst die Örtlichkeit, kehrte aber kurze Zeit später wieder zurück und näherte sich den Beamten, die mit einem Diensthund vor Ort waren. Offenbar um zu provozieren griff der Mann nach dem Hund, woraufhin dieser ihm in die Hand biss. Der 25-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und musste die Nacht nach vorheriger ärztlicher Untersuchung in einer Gewahrsamszelle verbringen. Er sieht nun mehreren Strafanzeigen entgegen.

Esslingen: Von der Unfallstelle geflüchtet

Gleich mehreren Strafanzeigen sieht ein 24 Jahre alter Autofahrer entgegen, der in der Nacht zum Montag auf der L 1192 einen Verkehrsunfall verursacht hat. Der Mann war gegen 0.20 Uhr mit seinem VW Transporter von Oberesslingen herkommend in Richtung Ostfildern unterwegs, als er in einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn abkam und auf dem Grünstreifen mit mehreren Verkehrszeichen kollidierte. Nach dem Unfall flüchtete er mit seinem Fahrzeug, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte der 24-Jährige kurze Zeit später von der Polizei kontrolliert werden. Wie sich herausstellte war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand einem vorläufigen Test zufolge erheblich unter Alkoholeinfluss. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Esslingen: In Tankstelle randaliert

In der Ausnüchterungszelle endete der Abend für einen 40-Jährigen, der am Sonntagabend in einer Tankstelle in der Weilstraße randaliert hat. Gegen 19.25 Uhr war der Mann in die Tankstelle gekommen um Bier zu kaufen. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung wurde ihm dies vom Personal aber verweigert. Stattdessen bot man ihm eine kostenlose Wasserflasche an. Daraufhin geriet der 40-Jährige in Rage, schrie lautstark herum, beleidigte und bedrohte die Angestellten. Nachdem er dann begann mit Gegenstände aus den Verkaufsregalen herumzuwerfen und damit drohte, die Tankstelle zu verwüsten, wurde er von den Mitarbeitern fixiert und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festgehalten. Er wurde nachfolgend in Gewahrsam genommen und musste nach richterlicher Anordnung die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Er sieht jetzt entsprechenden Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft entgegen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner