05.04.2022 – Polizeiberichte

Ostfildern: In die Seite gekracht

Zwei Mercedes mussten nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in der Kirchheimer Straße abgeschleppt werden. Kurz nach 14.30 Uhr wollte ein 86 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes der B-Klasse aus der Weiherhagstraße nach links in die Kirchheimer Straße einbiegen. Er missachtete hierbei die Vorfahrt eines 19-Jährigen, der mit seinem Mercedes CLK auf der Kirchheimer Straße in Richtung Stadtmitte fuhr und kollidierte mit diesem. Verletzt wurde niemand. An den beiden Mercedes entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Esslingen: Von falschem Bankmitarbeiter betrogen (Warnhinweis)

Ein Mann aus Esslingen ist Ende letzter Woche von Betrügern um mehrere tausend Euro gebracht worden. Am Samstag gelangte der Mann auf eine täuschend echt aussehende Internetseite seiner Bank und loggte sich dort ein. Auf der Fake-Seite wurde er in der Folge zur Aktualisierung seines Online-Zugangs aufgefordert, welcher er nachkam. Anschließend erhielt er einen Anruf von einem Betrüger, der sich als Bankmitarbeiter ausgab und ihn aufforderte, sogenannte Transaktionsaktionsnummern in ein entsprechendes Gerät einzugeben. Anstatt der versprochenen Neueinrichtung des Internetzugangs, erbeuteten die Kriminellen einen fünfstelligen Betrag vom Konto des Opfers. Wenig später flog die Tat auf und der Geschädigte erstattete Anzeige.

Die Polizei warnt daher:

   - Geben Sie niemals persönliche Daten, Konto- oder 
     Kreditkartendaten, Passwörter, PIN-Nummern oder sonstige 
     Zugangsdaten preis.
   - Ihre Bank wird nie bei Ihnen anrufen und bspw. nach einer TAN 
     oder PIN fragen.
   - Wenn Sie Opfer eines solchen Betrugs wurden, erstatten Sie 
     Anzeige bei der Polizei. (rn)

Plochingen: Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der B10

Am Dienstagmorgen hat sich auf der B10 bei Plochingen ein Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignet. Ein 32-Jähriger befuhr gegen 6.25 Uhr mit seinem VW Caddy den rechten Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Stuttgart. Zwischen der Anschlussstelle Reichenbach und dem Dreieck Plochingen schaffte er es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen, sodass es zu einer leichten Berührung zwischen seinem Wagen und dem Heck eines vorausfahrenden und aufgrund eines Staus abbremsenden BMW einer 33 Jahre alten Frau kam. Auch der 49 Jahre alte Lenker eines Skoda Fabia schaffte es nicht mehr rechtzeitig anzuhalten und fuhr auf den Caddy auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls erneut auf den BMW geschoben und dieser prallte wiederum noch gegen einen ebenfalls davorstehenden VW Crafter eines 55-Jährigen. Sowohl die 33-Jährige als auch der Caddy-Lenker erlitten nach ersten Erkenntnissen leichte Verletzungen. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nicht erforderlich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Wendlingen: Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 54.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in der Wertstraße entstanden. Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer war gegen 7.10 Uhr mit seinem Gespann auf der Wertstraße in Richtung K1219 unterwegs. Dabei geriet sein Anhänger auf Höhe eines Paketdepots aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern und prallte gegen insgesamt fünf am Fahrbahnrand geparkte Pkw der Marken Peugeot, Renault, Hyundai, Kia und VW. Im Anschluss kollidierte der Anhänger noch mit dem entgegenkommenden VW Touran eines 67-Jährigen. Dieser hatte mit seinen Wagen bereits bis zum Stillstand abgebremst. Der Peugeot und der Kia mussten abgeschleppt und die Wertstraße im Bereich der Unfallstelle bis etwa zehn Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Leinfelden-Echterdingen: In Bürokomplex eingebrochen und Pkw gestohlen (Zeugenaufruf)

In einen Bürokomplex in der Esslinger Straße in Echterdingen ist von Montag auf Dienstag eingebrochen worden. Dabei wurde unter anderem ein Pkw gestohlen. Zwischen 20 Uhr und 8.40 Uhr verschafften sich die Täter auf noch unbekannte Weise Zutritt zum Gebäudekomplex und drangen daraufhin gewaltsam in mehrere Büros ein. Daraus entwendeten sie unter anderem Notebooks, Bargeld und einen Tresor. Zudem stießen sie auf den Schlüssel eines in der Tiefgarage abgestellten VW Touran in Weiß und fuhren mit diesem davon. Am dem Wagen waren die amtlichen Kennzeichen ES-ID660 angebracht. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die in den letzten Tagen im Bereich der Esslinger Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können, sich unter Telefon 0711/90377-0, zu melden.

Filderstadt: Tätliche Auseinandersetzung

Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich am Dienstagmittag vor einem Laden in der Echterdinger Straße in Bernhausen ereignet hat. Gegen 13.30 Uhr war ein 44-Jähriger mit einem 50 Jahre alten Bekannten im Inneren des Ladens in einen verbalen Streit geraten, der sich nach draußen verlagerte. Dort kam es zu einem Gerangel, bei dem die Männer nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt wurden. Beide wurden vom Rettungsdienst versorgt. Der 44-Jährige wurde anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Bempflingen: Einbruch in Firma

In eine Firma in der Kleinbettlinger Straße ist am vergangenen Wochenende eingebrochen worden. In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 7.40 Uhr, verschaffte sich ein Unbekannter über eine Tür gewaltsam Zutritt in die Firmenräume und stahl Bargeld. An der Tür entstand Sachschaden im niedrigen zweistelligen Bereich. Der Polizeiposten Neckartenzlingen hat mit Unterstützung von Kriminaltechnikern, die zur Spurensicherung vor Ort kamen, die Ermittlungen aufgenommen.

Beuren: Tonnenweise Metall gestohlen (Zeugenaufruf)

Der Polizeiposten Neuffen sucht Zeugen zu einem nicht alltäglichen Fall des Metalldiebstahls, zu dem es über das Wochenende in Beuren gekommen ist. Den derzeitigen Ermittlungen zufolge entwendeten wohl mehrere Täter in der Zeit zwischen Freitag, zwölf Uhr, und Montag, 6.40 Uhr, bei einer Firma in der Linsenhofer Straße tonnenweise Aluminium und Kupfer. Zum Abtransport des Metalls im Wert von mehreren tausend Euro muss ein größeres Fahrzeug zum Einsatz gekommen sein. Der Polizeiposten Neuffen hofft nun, dass die Täter oder das Fahrzeug Zeugen aufgefallen sein könnten. Entsprechende Hinweise werden unter der Telefonnummer 07025/91169-0 erbeten. 

Wernau/Hochdorf: Hochsitze beschädigt (Zeugenaufruf)

Mindestens zehn Hochsitze sind in den vergangenen Tagen im Waldstück zwischen Wernau und Hochdorf beschädigt worden. Wie nachträglich bei der Polizei zur Anzeige gebracht wurde, hatten Unbekannte seit Freitag, den 25.03.2022 die Hochsitze umgeworfen und auch eine Leitersprosse angesägt. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 5.000 Euro. Zeugen, die seit dem 25.03.2022 in dem Waldstück verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben sowie auch mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefon 07153/9724-0, zu melden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner